Schau dir an, was Nina über das Training mit mir zu berichten weiß!

 

Transkript von Ninas Video-Interview:

Ich habe nicht viel gemacht, ich hätte gerne gemacht. Bis zur Geburt meiner Tochter habe ich regelmäßig Spinning gemacht und habe viel Sport gemacht und der fehlte mir. Durch eine Mitstreiterin, die auch schon hier war, die hat mich mitgenommen und animiert, zu einem Training mit zu gehen und deshalb habe ich gesagt, mache ich das und seitdem ich dabei, auch aktiv dabei.

Es sind eigentlich immer tolle Momente, weil es macht Spaß, man wird immer noch mal rausgekitzelt und macht noch mal, und noch mal, und man kann eigentlich schon gar nicht mehr und dann steht da halt jemand und sagt „So, jetzt geht aber noch mal was!“ Und das macht Spaß. Dass man immer wieder motiviert wird und immer wieder aus der Reserve gelockt wird. Also selbst wenn man einen schlechten Tag hat geht man gut gelaunt wieder nach Hause. Ich habe es selber noch nicht einmal erlebt, dass ich mies gelaunt hingegangen bin und nach Hause gegangen und immer noch die schlechte Laune hatte. Also ich hab immer nach wie vor gute Laune, wenn ich nach Hause gehe.

Mir geht es gut, auch wenn man „gequält“ wurde oder man fühlt sich gequält was aber nicht so ist, macht es einfach Spaß! Ich kann nur sagen einfach ausprobieren, hingehen, ausprobieren, machen, Spaß haben!