Seite auswählen

Häufig gestellte
Fragen:

1. Ist das Training nur für Mütter geeignet?

Nein, es ist natürlich auch für “Intensiv-Patentanten” geeignet. 😉 Nur Spaß!
Grundsätzlich eignet sich mein Programm für jeden – also theoretisch auch für Männer. Ich habe aber alle Komponenten über Training, Ernährung und Handbuch speziell auf die Bedürfnisse und die Herausforderungen für uns Mütter abgestimmt.

2. Ich habe die ein oder andere Verletzung oder auch Vorerkrankung. Kann ich trotzdem an dem Programm teilnehmen?

Grundsätzlich empfehle ich dir, bevor du das Training aufnimmst, mit deinem Arzt Rücksprache zu halten. Er weiß am besten, ob mögliche Vorerkrankungen oder Verletzungen vorliegen, die dich am Training hindern könnten oder dich einschränken. Auch und gerade Hausärzte empfehlen mein Online-Programm (siehe meinen Blog hierzu).

3. Ich möchte erstmal mit der Basis-Version starten. Kann ich später noch ein Upgrade vornehmen?

Ja, natürlich! Du kannst im Login-Bereich jederzeit ein Upgrade vornehmen wenn du persönliches Feedback zu deinen Ernährungstagebüchern und die Teilnahme an den Webinaren mit mir wünscht.

4. Wie lange kann ich auf das Programm zugreifen?

Das Programm steht dir online für insgesamt 20 Wochen zur Verfügung. Manchmal kommen eben Dinge dazwischen wie Krankheit, Urlaub etc. Daher kannst du auf das 10-Wochen-Programm auch länger zugreifen. Wenn du nach Abschluss deines Programms in das Training wechselst, bleiben alle bisherigen Videos und gespeicherten Informationen für dich erhalten

5. Was unterscheidet seistolzaufdich von anderen Online-Fitnessprogrammen?

Mir geht es bei seistolzaufdich nicht nur um Gewichtsreduktion. Vielmehr möchte ich uns Mütter wieder fit für unsere täglichen Herausforderungen machen. Dazu gehört auch mentale Stärke und das Vertrauen in die eigenen Stärken. Das macht seistolzaufdich so besonders. Und Gewicht verlierst du von ganz alleine. 😉

6. Woher kann ich wissen, dass seistolzaufdich auch wirklich funktioniert?

In 2014 habe ich angefangen, mein Programm speziell für Mütter zu entwickeln. Seitdem habe ich über hunderte Frauen und Mütter persönlich vor Ort trainiert. Die Erfolge kannst du in meinem Blog nachlesen. Die Bewertungen zu meinem Programm findest du hier. Ich arbeite ständig an der Weiterentwicklung meines Programms und die Ergebnisse fließen direkt darin ein.

7. Welche Qualifikationen besitzt du als Trainerin?

Ich habe mir mein Studium durch Fitness-Kurse finanziert. Ich bin zertifizierte Group-Personaltrainerin und … Natürlich gehört Weiterbildung durch Kurse, Bücher etc. zu meinen Aufgaben.

8. Ich möchte nur abnehmen und auch gar nicht trainieren, geht das bei dir?

Nein, leider habe ich dann nicht das richtige Angebot für dich. Für mich gehören Bewegung und Ernährung zwingend zusammen. Das eine geht nicht ohne das andere, wenn wir uns weiterentwickeln und wieder stolz auf uns sein wollen.