BLOG

7 Tipps, die du für deine Gesundheit im Herbst beachten solltest

von | Sep 19, 2023 | Allgemein

Warum dieser Artikel essenziell für deinen Herbst ist:

  • Dein Immunsystem steht vor einer seiner größten Herausforderungen des Jahres. Wie gut bist du vorbereitet?
  • Die dunkleren Tage können sich nicht nur auf deine Stimmung, sondern auch auf deine physische Gesundheit auswirken. Wie schützt du dich davor?
  • Die Uhrumstellung könnte deinem Körper mehr abverlangen, als du denkst. Bist du gewappnet?
  • Herbstliche Lebensmittel bieten eine Fülle an Nährstoffen und gesundheitlichen Vorteilen. Nutzt du dieses Potenzial?

Einleitung

Warum der Herbst eine besondere Jahreszeit ist

Der Herbst ist eine Jahreszeit des Wandels. Die Tage werden kürzer, die Temperaturen kühler, und die Natur kleidet sich in ein farbenfrohes Gewand. Doch diese Veränderungen sind nicht nur ästhetisch reizvoll; sie haben auch weitreichende Auswirkungen auf deine Gesundheit. Dein Körper und dein Geist stehen vor neuen Herausforderungen, die du nicht unterschätzen solltest. Der Herbst ist nicht einfach eine Brücke vom Sommer zum Winter; er ist ein eigenständiger Abschnitt, der besondere Aufmerksamkeit auch und vor allem für unsere Gesundheit erfordert.

Bedeutung des Herbsts für die Gesundheit

Wenn die Temperaturen sinken und die Tage kürzer werden, nimmt auch das Spektrum der gesundheitlichen Herausforderungen zu. Ob es die Stärkung des Immunsystems ist, die erhöhte Anfälligkeit für Erkältungen oder die Tendenz zu saisonalen Stimmungsschwankungen – der Herbst kann eine kritische Phase sein, die deinen Körper und deine Psyche in unterschiedlicher Weise fordert. Selbst kleine Veränderungen in deinem Lebensstil können einen signifikanten Einfluss auf deine Widerstandsfähigkeit gegenüber diesen Herausforderungen haben.

Ziel des Artikels

Dieser Artikel hat das Ziel, dir einen umfassenden Überblick über die gesundheitlichen Herausforderungen des Herbsts zu geben. Wir bieten dir 7 konkrete und erprobte Tipps, mit denen du diesen Herausforderungen begegnen kannst. Dabei gehen wir auf verschiedene Aspekte ein: von der physischen Gesundheit über psychisches Wohlbefinden bis hin zu ernährungsspezifischen Ratschlägen. Nach dem Lesen dieses Artikels wirst du nicht nur die Herausforderungen des Herbsts besser verstehen, sondern auch praktische Lösungen in der Hand haben, um diese Zeit des Jahres in Bestform zu erleben.

Immunsystem stärken: Dein Schutzschild im Herbst

Bedeutung eines starken Immunsystems im Herbst

Der Herbst ist ein wahres Paradies für Viren und Bakterien. Die kälteren Temperaturen und die trockene Luft in beheizten Räumen schaffen ideale Bedingungen für die Verbreitung von Infektionen. Hier kommt dein Immunsystem ins Spiel. Als eine Art Schutzschild deines Körpers ist es die erste Verteidigungslinie gegen Krankheitserreger. Ein starkes Immunsystem kann den Unterschied ausmachen zwischen einer gesunden und einer krankheitsreichen Herbstsaison. Deshalb solltest du es gerade jetzt in Topform bringen.

Ernährungstipps: Dein Ernährungsplan für ein starkes Immunsystem

Du bist, was du isst – und das gilt besonders für dein Immunsystem. Eine ausgewogene Ernährung, reich an Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien, kann deinem Körper die nötige Kraft geben, um sich gegen Infektionen zur Wehr zu setzen. Setze auf Lebensmittel wie Zitrusfrüchte, dunkles Blattgemüse und Nüsse. Sie enthalten wichtige Nährstoffe wie Vitamin C, Zink und Magnesium, die das Immunsystem stärken können. Ein weiterer Tipp: Probiotische Lebensmittel wie Joghurt oder Kefir können die Darmflora unterstützen, die eine Schlüsselrolle für die Immunabwehr spielt.

Vitamin D und seine Rolle: Das Sonnenvitamin im Herbst

Die Tage werden kürzer, die Sonnenstrahlen seltener – und damit sinkt auch die körpereigene Produktion von Vitamin D. Dieses “Sonnenvitamin” spielt jedoch eine wichtige Rolle für die Funktion deines Immunsystems. Studien haben gezeigt, dass ein Mangel an Vitamin D das Risiko für Atemwegsinfektionen erhöhen kann. Insbesondere in der dunkleren Jahreszeit, in der die körpereigene Produktion abnimmt, kann daher eine höhere Tagesdosis von 5.000 IE (Internationale Einheiten) für Erwachsene einen sehr guten Schutz bieten. Um diese Dosis zu erreichen, ist es daher notwendig, Vitamin D über ein hochwertiges Nahrungsergänzungsmittel wie zu supplementieren.

Bewegung und Sport: Vitalität und Wohlbefinden im Herbst

Warum Bewegung gerade im Herbst wichtig ist

In den kürzer werdenden Tagen kann die Neigung, sich zurückzuziehen und weniger zu bewegen, größer werden. Dabei ist gerade jetzt Aktivität von besonderer Bedeutung. Regelmäßige Bewegung fördert die Durchblutung, stärkt das Herz-Kreislauf-System und hat positive Auswirkungen auf das mentale Wohlbefinden. Statt sich von der einsetzenden Dunkelheit beeinflussen zu lassen, sollte man diese Phase nutzen, um Körper und Geist in Einklang zu bringen.

Outdoor-Aktivitäten und deren Vorteile

Der Herbst hat in der Natur ein einzigartiges Spektrum an Farben und Erlebnissen zu bieten. Wandern, Radfahren oder auch gezielte Lauftrainings können nicht nur das Wohlbefinden steigern, sondern auch die Abwehrkräfte. Die frische Luft und die reduzierte, aber dennoch vorhandene Sonneneinstrahlung können zur Gesundheit beitragen.

Indoor-Alternativen für schlechtes Wetter und unsere zertifizierten Online-Kurse

Natürlich ist das Wetter im Herbst oft unbeständig. Für solche Tage bieten wir dir unsere Krankenkassen-zertifizierten Online-Präventionskurse wie “RückenFit” und “FaszienFit” an. Diese Kurse sind nicht nur bequem von zu Hause aus durchführbar, sondern werden auch von vielen Krankenkassen bezuschusst. Alternativ könnten auch Fitnessstudio-Kurse wie Yoga oder Pilates eine gute Option sein. Sie halten nicht nur fit, sondern bieten auch Möglichkeiten zur sozialen Interaktion, die gerade in den kälteren Monaten wichtig sein kann.

Hautpflege im Herbst: Mehr als nur eine Oberfläche

Veränderungen der Haut im Herbst: Spröde, rissige und schmerzende Haut

Der Herbst stellt eine Herausforderung für deine Haut dar. Nicht nur das Gesicht, sondern auch die Hände, Füße und Lippen können unter den klimatischen Veränderungen leiden. Kalte Winde und trockene Heizungsluft entziehen der Haut Feuchtigkeit, machen sie spröde und können sogar zu schmerzhaften Rissen führen. Hier ist es besonders wichtig, eine gezielte Pflegeroutine zu entwickeln, um diese Symptome zu mildern.

Strategien für eine gesunde Haut im Herbst

Eine durchdachte Hautpflege kann den Feuchtigkeitsverlust im Herbst kompensieren. Dabei geht es nicht nur um die Auswahl teurer Cremes, sondern auch um eine bewusste Lebensweise. Ausreichende Flüssigkeitszufuhr, gesunde Ernährung und der Verzicht auf hautreizende Substanzen wie Alkohol können einen großen Unterschied machen.

Tiefenpflege mit Hausmitteln: Das Kokosöl-Wunder

Du musst nicht tief in die Tasche greifen, um deine Haut effektiv zu pflegen. Kokosöl ist ein wahres Wundermittel und bietet zahlreiche Vorteile. Es ist reich an gesättigten Fettsäuren, die der Haut helfen, ihre natürliche Barriere zu bewahren und Feuchtigkeit zu speichern. Zudem hat Kokosöl antibakterielle Eigenschaften, die Hautirritationen lindern können. Es eignet sich nicht nur für die Gesichtspflege, sondern auch zur Behandlung von rissigen Lippen und spröden Händen.

Seelische Gesundheit: Die innere Balance im Herbst bewahren

Ursachen und Symptome des Herbstblues

Der Herbst bringt nicht nur kürzere Tage und kühleres Wetter mit sich, sondern oft auch eine gedämpfte Stimmung. Das Phänomen, oft als “Herbstblues” bezeichnet, ist mehr als nur ein Gefühl; es ist eine biochemische Reaktion des Körpers auf den Mangel an Sonnenlicht. Die Symptome können von leichter Niedergeschlagenheit bis zu depressiven Verstimmungen reichen und sollten nicht auf die leichte Schulter genommen werden.

Strategien zur Verbesserung der seelischen Gesundheit: Das Zusammenspiel von Ernährung, Bewegung und sozialen Kontakten

Eine ausgewogene Ernährung kann wesentlich zur Verbesserung der seelischen Gesundheit beitragen. Omega-3-Fettsäuren, die in Fisch, Walnüssen und Leinsamen vorkommen, und Magnesium, das in grünem Blattgemüse, Nüssen und Vollkornprodukten enthalten ist, sind für die Produktion des “Glückshormons” Serotonin verantwortlich. Ein ausbalancierter Serotoninspiegel kann Wunder wirken, wenn es darum geht, die Herbstdepression abzuwehren.

Doch Ernährung ist nur ein Aspekt. Die Natur selbst kann eine wunderbare Therapeutin sein. Ein Spaziergang im Wald oder eine Wanderung in den Bergen kann die Ausschüttung von Endorphinen fördern, die als natürliche Stimmungsaufheller fungieren.

Nicht zu unterschätzen ist die Macht der sozialen Kontakte. Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass soziale Interaktionen das Stresshormon Cortisol reduzieren und die Produktion von Oxytocin, dem “Bindungshormon”, fördern. Dies wirkt sich positiv auf die psychische Gesundheit aus und kann dabei helfen, dem Herbstblues entgegenzuwirken.

Ernährungsumstellung: Die kulinarische Vielfalt des Herbsts entdecken

Warum eine Ernährungsumstellung im Herbst sinnvoll ist

Der Herbst ist nicht nur eine Zeit des Wandels in der Natur, sondern auch eine ideale Gelegenheit, die eigene Ernährung zu überdenken. Die kalten Monate rücken näher, und unser Körper sehnt sich nach wärmenden, nährstoffreichen Mahlzeiten. Ein saisonaler Ernährungsplan kann dabei helfen, dem Körper genau das zu geben, was er jetzt braucht. Er ist nicht nur gesünder, sondern unterstützt auch die lokale Landwirtschaft und ist nachhaltiger.

Liste von saisonalen Lebensmitteln

Herbstgemüse wie Kürbis, Süßkartoffeln und Kohl sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen, die das Immunsystem stärken können. Äpfel und Birnen bieten eine natürliche Süße und sind perfekt für herbstliche Desserts. Nüsse und Samen sind hervorragende Quellen für Omega-3-Fettsäuren und andere gesunde Fette.

Gesunde Rezeptvorschläge für den Herbst

Warum nicht die saisonalen Zutaten nutzen, um köstliche und nährstoffreiche Gerichte zu zaubern? Ein Kürbissuppenrezept mit Ingwer und Kokosmilch ist eine fantastische Möglichkeit, deinem Körper die Wärme und Nährstoffe zu geben, die er benötigt. Oder wie wäre es mit einem herzhaften Eintopf aus Süßkartoffeln, Linsen und Gemüse, angereichert mit gesunden Kräutern wie Rosmarin und Thymian?

Gemüse einwecken und Fermentation: Tradition trifft Gesundheit

Sicherlich erinnerst du dich an die Zeiten, in denen unsere Mütter und Großmütter Gemüse eingeweckt haben. Diese traditionelle Methode der Lebensmittelkonservierung hat nicht nur den Vorteil, dass du einen Vorrat für die Wintermonate anlegen kannst. Durch den Einweckprozess werden auch natürliche Fermentationsprozesse in Gang gesetzt. Fermentation ist nicht nur eine hervorragende Möglichkeit, Lebensmittel länger haltbar zu machen, sondern sie fördert auch die Bildung von Probiotika, die der Darmgesundheit zugutekommen.

Das Einwecken und Fermentieren von Gemüse ist also eine wunderbare Möglichkeit, die gesundheitlichen Vorteile der Saison zu nutzen und gleichzeitig einen nachhaltigen Lebensstil zu fördern.

Es lohnt sich, im Herbst kreativ in der Küche zu sein. Das Kochen mit saisonalen Lebensmitteln ist nicht nur gut für deine Gesundheit, sondern auch für die Umwelt und den Geldbeutel. Lass dich inspirieren und genieße die kulinarischen Vorteile dieser wundervollen Jahreszeit.

Atemwegsgesundheit

Bedeutung der Atemwegsgesundheit im Herbst

Herbstzeit ist oft auch Erkältungszeit. Dies liegt nicht nur an den kühleren Temperaturen, sondern auch an einer Reihe von biologischen und umweltbedingten Faktoren. Im Herbst verbringen wir mehr Zeit in geschlossenen Räumen, oft in der Nähe anderer Menschen. Die geringere Luftzirkulation begünstigt die Ausbreitung von Viren und Bakterien. Zudem sinkt die Luftfeuchtigkeit sowohl draußen als auch in beheizten Innenräumen, was die Schleimhäute austrocknen lässt. Trockene Schleimhäute sind weniger ef…Ein weiterer wichtiger Faktor ist der Vitamin-D-Mangel. Vitamin D wird oft als “Sonnenschein-Vitamin” bezeichnet, da unser Körper es mithilfe von Sonnenlicht produziert. In den kürzeren, dunkleren Tagen des Herbstes und Winters wird weniger Vitamin D produziert. Ein Mangel an Vitamin D schwächt das Immunsystem und kann die Anfälligkeit für Atemwegsinfektionen erhöhen. Mehrere Studien haben gezeigt, dass ein ausreichender Vitamin-D-Spiegel das Risiko für Atemwegsinfektionen reduzieren kann.

Daher ist es im Herbst besonders wichtig, auf die Gesundheit der Atemwege zu achten. Ein gesundes Atemsystem ist unerlässlich, um Erkältungen und anderen Atemwegserkrankungen vorzubeugen. In diesem Abschnitt erfährst du, wie du deine Atemwege stärken und dich so effektiv vor den Tücken der herbstlichen Wetterveränderungen schützen kannst.

Vorbeugende Maßnahmen gegen Erkältungen und Grippe

Um die Atemwege im Herbst zu schützen, sind vorbeugende Maßnahmen entscheidend. Neben einer ausgewogenen Ernährung und regelmäßiger Bewegung können Atemübungen einen erheblichen Beitrag zur Stärkung der Atemwege leisten. Eine einfache, aber wirkungsvolle Atemübung ist die 4-7-8-Technik:

  • Atme 4 Sekunden lang durch die Nase ein.
  • Halte den Atem für 7 Sekunden an.
  • Atme 8 Sekunden lang durch den Mund aus.

Diese Übung hilft, die Atmung zu vertiefen und den Sauerstofffluss in den Lungen zu verbessern. Durch das längere Ausatmen werden auch Giftstoffe besser aus dem Körper transportiert. Atemübungen wie diese können morgens und abends durchgeführt werden, um die Atemwege zu stärken und das Immunsystem zu unterstützen.

Schlafqualität

Anpassung der Schlafgewohnheiten an die Zeitumstellung

Die Zeitumstellung im Herbst kann eine Herausforderung für unseren Biorhythmus darstellen. Plötzlich wird es früher dunkel, und unser Körper muss sich an die neue Tagesstruktur anpassen. Dies kann das Einschlafen und Durchschlafen beeinträchtigen. Es ist also wichtig, die Schlafhygiene besonders in dieser Jahreszeit zu optimieren. Ein festes Einschlaf- und Aufstehritual kann deinem Körper helfen, sich schneller an die neuen Gegebenheiten anzupassen. Versuche, jeden Abend zur gleichen Zeit ins Bett zu gehen und morgens zur gleichen Zeit aufzustehen, auch am Wochenende.

Tipps für einen erholsamen Schlaf

Für einen besseren Schlaf in der herbstlichen Zeit gibt es verschiedene Ansätze, die weit über das übliche Glas warme Milch oder den Kamillentee hinausgehen. Einer dieser Ansätze ist das sogenannte “Heilende Erden”. Die Erde ist ein natürlicher Leiter für elektrische Energie, und der direkte Kontakt mit der Erde kann helfen, das elektromagnetische Feld des Körpers auszugleichen. Studien haben gezeigt, dass diese Erdung den Cortisolspiegel senken und somit Stress reduzieren kann.

Für das “Heilende Erden” musst du nicht unbedingt draußen sein. Es gibt spezielle Erdungsbettlaken, die mit der Erde verbunden sind und den gleichen Effekt haben. Diese Laken können eine entspannende und heilende Wirkung auf den Körper haben, indem sie die natürlichen elektrischen Felder des Körpers ausbalancieren. Dies fördert nicht nur einen tieferen Schlaf, sondern kann auch dazu beitragen, Entzündungen und Schmerzen zu lindern.

Die heilende Wirkung der Erdung wird durch die Freisetzung von Elektronen aus der Erde in den menschlichen Körper erleichtert. Diese Elektronen neutralisieren freie Radikale und fördern damit die Zellgesundheit. Wenn du dich also nach einem Tag voller Stress und Hektik erschöpft fühlst, könnte das Erdungsbettlaken eine einfache, aber effektive Möglichkeit sein, deinem Körper die Ruhe und Regeneration zu geben, die er braucht.

Fazit

Herzlichen Glückwunsch! Du hast dich durch alle wichtigen Aspekte der Herbstgesundheit gekämpft. Ob du nun deinem Immunsystem einen Schub geben willst, deine Haut in Topform bringen oder einfach besser schlafen möchtest, du bist jetzt bestens gerüstet.

Zusammenfassung der wichtigsten Tipps

  • Immunsystem stärken durch eine ausgewogene Ernährung und die Einnahme von Vitamin D.
  • Bewegung und Sport sind unerlässlich, auch wenn das Wetter nicht mitspielt.
  • Hautpflege ist besonders wichtig, da die Haut im Herbst zu Trockenheit neigt.
  • Seelische Gesundheit sollte nicht vernachlässigt werden. Gute soziale Kontakte und die richtige Ernährung können Wunder wirken.
  • Ernährungsumstellung kann helfen, saisonale Produkte in deine Ernährung zu integrieren.
  • Atemwegsgesundheit ist besonders in den kälteren Monaten wichtig. Atemübungen können hierbei eine große Hilfe sein.
  • Schlafqualität kann durch Anpassung der Schlafgewohnheiten und das sogenannte “Heilende Erden” verbessert werden.

Aufruf zur Handlung

Jetzt liegt es an dir, diese Tipps in die Tat umzusetzen. Jeder kleine Schritt zählt und hilft dir, gesünder und fitter durch den Herbst zu kommen. Fang heute noch an!

Unsere Empfehlung

“Immunkraft” ist ein kraftvolles Nahrungsergänzungsmittel, das speziell entwickelt wurde, um das Immunsystem zu stärken.

Es kombiniert die nährstoffreichen Eigenschaften von Beeren wie Schisandra, Acerola und Acai mit hohem Vitamin-C-Gehalt. Nicht nur unterstützt es die Abwehrkräfte, sondern es bietet auch eine reiche Quelle an Antioxidantien und sekundären Pflanzenstoffen. Diese Inhaltsstoffe wirken synergistisch, um den Körper vor freien Radikalen zu schützen und wichtige Stoffwechselprozesse zu fördern.

Immunkraft: Dein natürliches Kraftpaket für ein starkes Immunsystem

Besonders empfohlen zur Vorbeugung von Vitamin-C-Mangelzuständen, macht “Immunkraft” seinem Namen alle Ehre als ein umfassendes Kraftpaket für die Gesundheit.

Entdecke weitere spannende Blogartikel

3 bewährte Strategien zur effektiven Bauchfett-Reduzierung: Ein umfassender Leitfaden

Aufschlussreiche Erkenntnisse zur Reduzierung von Bauchfett Fakt 1: Eine erhöhte Ansammlung von Bauchfett kann dein Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen signifikant steigern. Fakt 2: Selbst kurze Phasen des Schlafmangels können deinen Insulinspiegel beeinflussen und...

Deine Leber: Der unterschätzte Entgiftungsheld und wie du sie schützen kannst

Warum Entgiftung ohne die Leber undenkbar ist Deine Leber filtert täglich etwa 1,4 Liter Blut pro Minute und entfernt dabei schädliche Substanzen. Deine Leber kann bis zu 500 verschiedene Funktionen im Körper erfüllen, viele davon im Zusammenhang mit der Entgiftung....

Jodmangel erkennen und beheben: ein umfassender Leitfaden zu Symptomen, Ursachen und Behandlung

Überraschende Fakten und Symptome bei Jodmangel Chronische Müdigkeit, obwohl du ausreichend schläfst Gewichtszunahme, die sich nicht durch Ernährung oder Bewegung erklären lässt Plötzliche Stimmungsschwankungen oder mentale Erschöpfung Schwäche in den Muskeln und ein...

Ölziehen: das antike Wundermittel für deine Rundum-Gesundheit

Überraschende Fakten zum Einstieg Über 20% der Bevölkerung leiden an chronischen Zahnfleischproblemen: Ölziehen könnte Abhilfe schaffen. Mundgeruch ist nicht nur unangenehm, sondern kann auf tiefere gesundheitliche Probleme hinweisen: Ölziehen könnte auch hier wirksam...

Immunbooster: mit diesen 6 Mikronährstoffen kommst du sicher durch den Herbst

Überraschende Fakten für starkes Immunsystem Wusstest du, dass rund 70% deines Immunsystems im Darm angesiedelt sind? Ein ausgewogenes Mikrobiom kann wahre Wunder für deine Abwehrkräfte wirken. Ein ausreichender Vitamin-D-Spiegel kann deine Wahrscheinlichkeit, an...

Warum der Vagusnerv der Schlüssel zur Gesundheit des Hippocampus sein könnte: Neue Erkenntnisse und deren Bedeutung für Alzheimer

Erstaunliche Fakten, die dich aufhorchen lassen sollten Jede Minute erleiden sechs Menschen weltweit einen Schlaganfall. Forschungen zeigen, dass der Vagusnerv eine Rolle bei der Regulierung des Blutflusses zum Gehirn spielen könnte. Bis zu 50 Millionen Menschen sind...

Von der Spiritualität zur Wissenschaft: die Entdeckung der Morphogenetischen Felder durch Rupert Sheldrake

Einleitende Betrachtungen: Grenzphänomene als Herausforderung für die Wissenschaft Kann die Wissenschaft erklären, warum Menschen oft wissen, wer anruft, bevor sie das Telefon in die Hand nehmen? Welche Mechanismen stecken dahinter, wenn Tiere wie Hunde oder Katzen...

Der Kohlenhydrat-Overkill: Wie unser täglicher Zucker- und Kohlenhydratkonsum die Gesundheit gefährdet

Schockierende Fakten: Warum du diesen Artikel lesen solltest Jeder zweite Deutsche ist übergewichtig, und die Adipositas-Raten steigen kontinuierlich. In Deutschland leiden rund 7 Millionen Menschen an Diabetes, einer Krankheit, die eng mit dem Konsum von...

Süße Falle: So behältst du deinen Blutzucker im Griff und verbesserst deine Gesundheit

Überraschende Fakten über Blutzucker Wusstest du, dass mehr als 420 Millionen Menschen weltweit an Diabetes leiden? Oder dass ein hoher Blutzuckerspiegel das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Nierenversagen und sogar bestimmte Arten von Krebs erhöhen kann? Und...

Wie du mit Fitness und Optimismus ein langes, glückliches Leben führst

Überraschende und motivierende Fakten für ein langes und glückliches Leben Wusstest du, dass Menschen, die regelmäßig Sport treiben, eine um bis zu 5 Jahre erhöhte Lebenserwartung haben können? Positive Denker leben im Durchschnitt 11 bis 15 Prozent länger und haben...
Wunderpflanze Brennnessel: Heilkraut statt Unkraut

Wunderpflanze Brennnessel: Heilkraut statt Unkraut

Inmitten von Gärten und Wiesen verbirgt sich ein Juwel der Gesundheit, das oft unterschätzt wird: die Brennnessel. Diese unscheinbare Pflanze, die scheinbar überall wächst, birgt erstaunliche Kräfte für dein körperliches und mentales Wohlbefinden. Begleite uns auf...

mehr lesen
Christian Montag Du gehörst uns

Christian Montag Du gehörst uns

Ausgespäht, ausgenutzt, ausgetrickst Die großen Internetunternehmen tun alles, damit wir als Nutzende im Netz versinken. Wir unterschätzen regelmäßig unsere Verweildauer auf den Online-Plattformen und hinterlassen eine Unzahl digitaler Fußabdrücke, die die Tech-Firmen...

mehr lesen

Sicher dir hier unseren kostenlosen “Ratgeber Mikronährstoffe”

und erfahre alles über die wichtigsten Nährstoffe für deinen Körper